Janosch

Janosch
Der künstlerische Anspruch auch in den Illustrationen von Janosch ist bis heute sehr ausgeprägt. Sein unverwechselbarer Stil ist in Radierungen, Aquarellen auf Papier und Leinwandarbeiten erkennbar. Seine Werke sind voller humoristischer Details, die aber auch Kritik an der Gesellschaft zum Thema haben. Seine Farben unterstützen die jeweilige Thematik und haben starken Symbolcharakter. Ein wichtiges Element ist die Sprache: Gedanken, Sprüche und Konversationen sind in die Bildkomposition mit eingebunden, als Teil des Ganzen. Auch mitten im Raum, als Schild oder Sprechblase, sind die Sprachelemente ein wichtiges Stilmittel in Janoschs Arbeiten.
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Ich zähl bis Tausend...
    Format Radierung: 20 x 14 cm, mit Rahmen: 52,5 x 42,5 cm
    Auflage Limitierung: 137/199 Stück
    Material Original Radierung im Rahmen
  2. Blume für den Tiger!
    Format Radierung: 16 x 11,5 cm, mit Rahmen: 52,5 x 42,5 cm
    Auflage Limitierung 41/199 Stück
    Material Original Radierung im Rahmen
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
Janosch´s Werke sind voller humoristischer Details, die aber auch Kritik an der Gesellschaft zum Thema haben.
Janosch ist einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren und -illustratoren des 20. Jahrhunderts. Kein deutscher Schriftsteller und Illustrator hat Kinder (und heutige Erwachsene) so geprägt wie Janosch mit seinen Kinderbüchern wie „Oh, wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“. Neben seiner Tätigkeit als Autor ist Janosch als freischaffender Künstler tätig. Seine Zeichnungen, Illustrationen und Geschichten wurden nicht nur mit angesehenen Literaturpreisen, sondern auch mit zahlreichen Kultur-, Kunst- und Filmpreisen ausgezeichnet. 1993 bekam Janosch das Bundesverdienstkreuz als Anerkennung für sein künstlerisches Schaffen verliehen.